Buchung - Service & Information

+49 (0) 7023 / 6116 Montag - Freitag von 9.00 - 13.00 Uhr

Reisefinder

 
0 gemerkte Reisen

Traumlandschaften der Bretagne - 9 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
23.06.2021 - 01.07.2021
Preis:
ab 1250 € pro Person

Einzigartige Landschaftserlebnisse auf Frankreichs schönster Halbinsel

„Armor“ und „Argoat“ – Land des Meeres und Land des Waldes, so bezeichnen die Bretonen selbst ihre eindrucksvolle Heimat. Sturmgepeitschte Steilküsten, rätselhafte Riesensteine, quirlige Hafenstädte und malerische Dörfer: Frankreichs schönste Halbinsel liebt die Kontraste. Die meisten zieht es natürlich an die Küste – auf 2700km (mit allen Ein- und Ausbuchtungen) wechseln sich dramatische Felsklippen, feinsandige Strände und pittoreske Fischerstädtchen ab. Das faszinierendste Naturschauspiel der Bretagne bieten Ebbe und Flut. Nur in der Fundy Bay in Kanada ist der Tidenhub höher. In der Bucht von St-Malo bis zu 13,5 m und beim Mont St-Michel bis zu 15 m ist der Unterschied zwischen Ebbe und Flut.

01| 5.30 Uhr ab Weilheim – Karlsruhe – Straßburg – Reims – vorbei an Paris nach Rouen zur ersten Übernachtung.

02| Nach dem Frühstück kurze Stadtrundfahrt durch Rouen. Anschließend Weiterfahrt zum ersten Höhepunkt der Reise – Mont St-Michel. Wie aus einer anderen Welt kommend, ragt die „wunderbare Pyramide im Meer“, kühn und erhaben aus dem Wattenmeer auf. Die Abtei, eines der bedeutendsten Werke mittelalterlicher Baukunst, zählt zu den größten Attraktionen Frankreichs. Nach der Besichtigung erreichen wir dann am Abend unseren nächsten Übernachtungsort, Saint-Malo mit seinen mächtigen Altstadtmauern.

03| Vor der Weiterreise besichtigen wir noch die Altstadt (Ville Close) von Saint-Malo. Ursprünglich eine Insel, ist sie heute durch zwei Dämme mit dem Festland verbunden. Den besten Überblick, hat man bei einem Gang über den Mauerring. Vorbei am Gezeitenkraftwerk der fast 2 km breiten Rance-Mündung geht es dann zum Cap Frehel. Was für eine Aussicht! Unaufhörlich brandet das Meer an die bis zu 70 m hohen Klippen. Das Cap Frehel gehört zu den landschaftlichen Höhenpunkten der Bretagne. Am Abend erreichen wir dann unser Hotel bei Saint-Brieuc im Departement Cotes d`Armor. Hier bleiben wir 2 Nächte.

04| Heute geht es über Paimpol zur Pointe de l`Arcouest. Von hier setzen Boote in 15 Minuten zur autofreien Ile de Brehat über. Dank dem Golfstrom wachsen auf der 3,5 km langen und 1,5 km breiten Blumeninsel Palmen, Mimosen, Feigen, Maulbeerbäume und Kamelien. Auf den kleinen gewundenen Wegen lässt sich die Insel in allen Richtungen durchstreifen. Hauptort der Insel ist Le Bourg, nordwestlich vom Ort steht, auf einem Hügel, die Kapelle St-Michel. Steigen Sie die 39 Stufen hinauf und genießen Sie den schönen Ausblick. Am Abend Rückkehr zu unserem Hotel bei Saint-Brieuc.

05| Es geht weiter Richtung Westen ins Departement Finestere. Locronan, ein kleiner Ort mit ca. 800 Einwohnern, ist nicht umsonst ein Besuchermagnet. Kein Neubau stört das historische Ortsbild mit blumengeschmückten Granithäusern aus dem 16. bis 18. Jh. Über 30 Filme wurden hier bereits gedreht. Unweit von Locronan liegt die „Sardinenhochburg“ Douarnenez. Im 19. Jh gab es hier 32 Fischfabriken die hauptsächlich vom Sardinenfang lebten. Als Höhepunkt des Tages geht es dann zur Pointe du Raz, fast am Ende der Welt. Einer der westlichsten Punkte Frankreichs. Pausenlos brandet der Atlantik gegen den 70 m hohen Felskamm aus Granit. Vom Parkplatz am Besucherzentrum geht es in ca. 15 Minuten zu Fuß (oder mit dem Pendelbus) zur Landspitze. Genießen Sie den einzigartigen Ausblick auf den Atlantik. Von hier geht es dann zum Hotel bei Benodet. Hier bleiben wir wieder für 2 Nächte.

06| Heute stehen die Städte Quimper, Concarneau und Pont-Aven auf dem Programm. Quimper ist eine der sieben alten Bischofsstädte der Bretagne. Im Zentrum des mittelalterlichen Stadtviertels erhebt sich die Kathedrale St-Corentin, eines der vollkommensten Bauwerke der Hoch- und Spätgotik. Nördlich der Kathedrale lädt die Altstadt mit schmucken Fachwerk- und Steinhäusern zum bummeln ein. Concarneau besticht durch seine einzigartige Lage in der Bucht von La Foret und bei uns auch durch die Krimiserie mit Kommissar Dupin, er ermittelt nämlich vor dieser außergewöhnlichen Kulisse. Eine Brücke führt in die festungsgleiche Altstadt, wo schmale Gassen, Granithäuser mit bunten Fensterläden, Creperien und Souvenirläden zum Besuch einladen. Pont-Aven ist ein reizvoller Ort, in dem bereits im 19. Jh. Paul Gauguin Quartier genommen hat. Hier gründete er die berühmte Malerschule von Pont-Aven. Noch heute fühlen sich verschiedene Künstler hier wohl und verkaufen in Galerien und Ateliers ihre Werke.

07| Nach dem Frühstück fahren wir zunächst nach Vannes. Die Lage von Vannes ist etwas besonderes. Weit weg vom offenen Atlantik reichen die Wasserarme doch, durch den Golfe du Morbihan, bis weit in die Stadt hinein. Hier erwartet uns eine Altstadt mit liebevoll restaurierten Fachwerkhäusern und einer imposanten Wehranlage. Vorbei an St-Nazaire, an der Loiremündung und am viertgrößten Hafen Frankreichs gelegen, geht es dann zu unserem Tagesziel nach Nantes.

08| Nantes war einst Hauptstadt der Bretagne. Hier steht das imposante Schloss der bretonischen Herzöge, in der Nähe der mächtigen Kathedrale St-Pierre-et-St-Paul. Weiter geht es dann, vorbei an Le Mans nach Chartres zur letzten Übernachtung. Vor dem Zimmerbezug lohnt noch ein Halt an der Kathedrale Notre-Dame. Größter Schatz der Kirche sind die 176 Fenster mit Glasmalereien mit dem berühmten „Blau von Chartres“.

09| Vorbei an Paris – Reims – Straßburg – Karlsruhe erreichen wir am Abend Weilheim.

Fahrt im Reisebus mit WC, Klimaanlage und Kühlschrank; 8 mal Halbpension in ***/***+ Hotels; Pendelbus + Eintritt Mont St-Michel; Bootsfahrt Ile de Brehat; Reiseleitung während der gesamten Rundfahrt in Frankreich; Kurtaxe.

***/*** Hotels

  • Doppelzimmer pro Person
    1250 €

Abfahrtsorte

  • z.B. Kirchheim - Teckbote
    0 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • EZ-Zuschlag
    285 €
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk